Natur- Umweltschutz

Brandenburg ist reich an Natur und schönen Landschaften. Dieser Reichtum, für die zahlreiche Schutzgebiete eingerichtet sind, ist Grundlage für das Leben der Menschen, für die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft, für Tourismus, Freizeit und Erholung. Wir setzen uns dafür ein, die Natur als Lebensgrundlage der Menschen zu bewahren und sie auch um ihrer selbst willen zu schützen. Für den Schutz der biologischen Vielfalt müssen umfassende Maßnahmen getroffen werden.

Dafür muss der institutionellen Naturschutz in Brandenburg und Beteiligungsrechte im Naturschutz gestärkt werden. Des Weiteren ist es uns ein Anliegen, die Ansätze für einen regionalen und naturverträglichen Tourismus weiterzuentwickeln.

Landnutzungen naturverträglich gestalten

Die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft ist ein wichtiges wirtschaftliches Standbein in Brandenburg. Sie dürfen jedoch nicht zu Lasten von Natur und Landschaft und der biologischen Vielfalt gehen. Deshalb sind beispielsweise der ökologische Waldumbau, der ökologische Landbau oder der Erhalt des extensiven Grünlandes Themen, denen wir uns in besonderer Weise verpflichtet fühlen. Wir wollen ressourcenschonende Landnutzungen fördern, um Lebensräume zu erhalten sowie Wasser, Boden und Luft zu schonen.

Aktuelle Nachrichten

23.03.2015

Benjamin Raschke spricht zum Antrag der SPD-Fraktion und der Fraktion DIE LINKE „Inanspruchnahme landwirtschaftlicher Flächen in Brandenburg reduzieren und Böden schützen“

Sehr geehrte Gäste, Frau Prädidentin,liebe Kolleginnen und Kollegen.

„Keine Daten, keine Ziele ,kein Interesse“

Das war das Fazit meines Kollegen Michael Jungclaus auf die rot-rote Beantwortung unserer großen Anfrage zum Flächenverbrauch vom Juni letzten Jahres. Und in der Tat: Vieles war unklar, viele Daten zum Flächenverbrauch fehlen. Es gab keine Ziele, und war völlig unklar, wohin es gehen soll. Und das es kein Interesse gab, zeigte sich schon an der völlig lustlosen Beantwortung der Anfrage durch die Ministerien. Jetzt eine Vegetationsperiode rum, der Frühling steht vor der Tür und wir sehen ganz erfreut ein kleines zartes Pflänzchen. Offenbar ist die Idee doch auf fruchtbaren Boden gefallen.

Mehr»

19.03.2015

Verockerung der Spree – Personalausstattung im LUGV

Die Verockerung der Spree und ihrer Zuflüsse ist ein Problem, welches uns nach Aussage von Gutachtern noch gute 100 Jahre begleiten wird. Gegen die Verockerung der Fließgewässer zeigen zwar erste Maßnahmen Wirkung, doch ist das Problem noch lange nicht gebannt. Als problematisch wurde in der Vergangenheit der Personalmangel im Landesumweltamt bezeichnet.

Mehr»

19.03.2015

Nachfragen zu den Antworten der Landesregierung auf die Kleine Anfrage: Kommt der Spreewald unter die Räder? – Innerörtlicher Ausbau vs. Ortsumgehung Lübben B 87n

Die Kleine Anfrage 425 wurde von der Landesregierung umfangreich und detailliert beantwortet. Es ergeben sich jedoch weitere Nachfragen, die eine sachliche Diskussion zur geplanten Ortsumgehung in Lübben befördern sollen.

Mehr»

11.03.2015

Unterstützung für die Internationale Naturausstellung Lieberoser Heide

Die Internationale Naturausstellung Lieberoser Heide (INA) hat in einem breit ange-legten partizipativen Prozess neuartige Konzepte zur Entwicklung des ehemaligen Truppenübungsplatzes Lieberoser Heide vorgelegt. Von den Landkreisen und Kommunen vor Ort wird das Projekt als Chance für die Entwicklung der Region gewertet. Auf dem großflächigen Gebiet (255 km2), welches sich durch seine Unzerschnittenheit auszeichnet, sind Maßnahmen zur Sicherung der Biodiversität, neue Ansätze des Naturerlebens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) geplant. Erste Maßnahmen wurden bereits umgesetzt bzw. befinden sich in Umsetzung, wie beispielsweise die Errichtung eines Wildnispfades oder die Gestaltung eines Sukzessionsparks.

Mehr»

01.03.2015

Umweltminister kippt Nachhaltigkeitsbeirat – Weitere Initiative gegen die nachhaltige Entwicklung des Landes

Umwelt- und Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger wird auf die Einsetzung eines die Landesregierung beratenden Nachhaltigkeitsbeirats verzichten und stößt damit auf scharfe Kritik der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Deren umweltpolitischer Spr...

Mehr»

URL:https://benjamin-raschke.de/meine-themen/wahlperiode-2014-2019/natur-umweltschutz/browse/51/