Flughafen BER

Durch eine vernünftige Verkehrspolitik auf Bundes- und Landesebene wollen wir Grünen dafür sorgen, dass Verkehr auf die Bahn und den Bus verlagert und ein weiterer Anstieg vor allem des innerdeutschen Luftverkehrs von und nach Berlin damit vermieden wird.

Nichtsdestotrotz, was ist los beim BER? Da geht es immer noch langsam voran, die Verzögerungen kosten uns alle monatlich rund 30 Millionen Euro. Für die Finanzierung des Bau und des Betriebes des BER fordern wir mehr Transparenz und eindeutige Kostendämmung für uns Steuerzahler.

Während beim Bau des Flughafens Millionen zum Fenster hinausgeworfen werden, gilt bei der Umsetzung des "weltbesten Schallschutzes" für diejenigen, die die Last des Flugverkehrs zu tragen haben, offenbar ein striktes Spardiktat. Ich setze mich dafür ein, dass hier eine Trendwende einsetzt. Die Betroffenen müssen - ohne ihr Recht einklagen zu müssen - bekommen, was ihnen zusteht. Wir verlangen, dass die Ziele des Volksbegehrens für ein erweitertes Nachtflug umgesetzt werden. Außerdem unterstützen wir das Volksbegehren gegen eine Kapazitätserweiterung und gegen eine 3. Piste am BER.

Aktuelle Nachrichten