11.08.2021

Raschke begrüßt Corona-Sonderprogramm für gemeinnützige Tierheime

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV) unterstützt auf Grund eines Beschlusses des Landtags gemeinnützige Tierheime, die durch die Corona-Pandemie in finanzielle Notlage geraten sind. Das Sonderprogramm hat einen Umfang von 370 000 Euro und gilt bis zum Ende des Jahres. Benjamin Raschke, tierschutzpolitischer Sprecher der bündnisgrünen Landtagsfraktion, ruft Hauptamtliche und ehrenamtliche Strukturen auf nun schnellstmöglich für die Tiere zu agieren und die Mittel abrufen!   

Raschke erklärt: „Tierheime leisten eine unverzichtbare Arbeit für die tierischen Schützlinge. Gerade mit dem Haustierboom und illegalen Welpenhandel in Zeiten der Corona-Pandemie ist es wichtig, dass das Land die Tierheime finanziell unterstützt. Im Interesse des Tierschutzes wurde das Antragsverfahren vereinfacht, indem bürokratische Hürden minimiert wurden. Jetzt heißt es das Geld an die entsprechenden Tierheime zu bringen.“

Bewilligungsbehörde ist das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit des Landes Brandenburg LAVG: www.lavg.brandenburg.de

Kategorien:Pressemitteilung
URL:https://benjamin-raschke.de/aktuelles/news-detail/article/raschke-begruesst-corona-sonderprogramm-fuer-gemeinnuetzige-tierheime/