25.05.2018

Lehrreiche Dorfentwicklung - Bündnisgrüne Vertreter der Enquetekommission "Zukunft der ländliche Räume" in Groß Leuthen

Der Landtagsabgeordnete Benjamin Raschke (Bündnis 90/ Die Grünen) hat sich im Rahmen der Arbeit der Enquetekommission "Zukunft der ländlichen Regionen" am Donnerstag ein Bild von der Arbeit am Gemeindeentwicklungskonzept Groß Leuthen /Märkische Heide gemacht. Neben Mitgliedern der Arbeitsgruppe der Enquetekommission nahmen an dem Austausch unter anderem auch Günter Thiele von der Brandenburger Dorfbewegung, Vertreter der Gemeindeverwaltung Märkische Heide, die Ortsvorsteherin Christine Exler, ein Vertreter des mobilen Beratungsteams und der Sprecher der Initiativgruppe "Groß Leuthen entwickeln" Reinhard D. Schulz teil.

"Gegen Politikfrust hilft nur selber machen- aber wie lässt sich eine Diskussion über die Entwicklung von Dörfern anschieben? Um uns das anzuschauen, waren wir heute hier. Und es hat sich gelohnt!" resümiert Raschke den fast dreistündigen Besuch. Das Motto "Es lebe das Dorf" werde hier ernsthaft angegangen, etwa mit einer Bürgerbefragung und professionell geführten Diskussionsrunden, lobte Raschke die Ideen und Anstöße.

Nach einer Einführung im Mehrgenerationenhaus und einem Rundgang durch den Ort, vorbei an der Kirche und einem Abstecher am Groß Leuthener See, führt der Weg die Gruppe weiter am geplanten Flugfeld vorbei zum Abschlussgespräch am EuroCampingplatz "Spreewaldtor".

"Wir nehmen eine Menge Diskussionsstoff mit in die Kommission.", so Raschke. Von den Einwohnern wurden unter anderem Forderungen wie eine Bebauung in der 2. Reihe angesprochen, der Wunsch nach einen Nahversorgungszentrum und mehr Gestaltungsspielraum im Landesentwicklungsplan.

Weiterhin unklar ist die Schaffung eines Flugfeldes vor den Toren von Groß Leuthen. Ein Manager des Flughafens BER kündigte im letzten Jahr an, eine Landebahn für Kleinflugzeuge mit einem Hangar zu schaffen. Gegen das Vorhaben gab es vor Ort massive Proteste. Nach Auskunft der Initiativgruppe seien die Planungen immer noch aktuell. Das Flugfeld soll neben dem Campingplatz und angrenzend an ein Naturschutzgebiet liegen. "Wir werden darauf achten, dass in dem kommenden Planungsverfahren alle Pro und Kontra Argumente offen und transparent abgewogen werden. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung mit Öffentlichkeitsbeteiligung muss dabei unbedingt angewendet werden. Bei solch einem Vorhaben darf in keinem Fall der Eindruck von Hinterzimmerpolitik entstehen", sagte Raschke in Groß Leuthen. Der Spreewälder Abgeordnete will nun bei der Landesregierung "nachhaken", wie weit denn der Stand der Planungen vorangeschritten ist.

URL:https://benjamin-raschke.de/aktuelles/news-detail/article/lehrreiche_dorfentwicklung_buendnisgruene_vertreter_der_enquetekommission_zukunft_der_laendliche_raeume_in_gross_leuthen/